Die physikalische Therapie nutzt natürliche Maßnahmen, um einen günstigen Einfluss auf die Körperfunktionen zu nehmen. Sie sind besonders bei älteren Menschen ein wesentlicher und gefahrlos anwendbarer Bestandteil therapeutischer Maßnahmen.

Die physikalische Therapie wird in “aktive” und “passive” Maßnahmen unterschieden:

  • bei den aktiven Maßnahmen muss der betroffene Patient einen wichtigen eigenen Beitrag leisten. Dazu gehören Krankengymnastik, Bewegungstherapie und Atemtherapie
  • zu den passiven Maßnahmen gehören u.a. Bädertherapie, Massagen, Elektrotherapie, Wärmepackungen, Ultraschalltherapie, Magnetfeld-Therapie, Stoßwellentherapie...